Springe zum Inhalt

Nach einer aktuellen Studie zum Wohnungsbau in Bremen wurden in den letzten Jahren im Durchschnitt 1750 neue Wohnungen fertiggestellt. Dies sei nach der Analyse des befassten Institutes mit Blick auf den laufenden Bedarf an neuem Wohnraum bei Weitem unzureichend. Verschärft wird dieser Befund durch die Notwendigkeit, Menschen, die derzeit als Flüchtlinge und Asylsuchende nach Bremen kommen, Schutz zu gewähren und adäquat unterzubringen.

Auf dem Podium:
Bianca Urban, Vertreterin vom Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, Abteilungsleiterin für Regional- und Stadtentwicklung, Stadtumbau und Wohnungswesen
Thomas Scherbaum, Prokurist und Hauptabteilungsleiter Immobiliendienstleitungen, GEWOBA Aktiengesellschaft Wohnen und Bauen
Joachim Barloschky, 1990 bis 2011 Quartiermanager in Bremen Tenever, Sprecher des Bremer Bündnisses für Wohnen
Robert Bücking, Bündnis 90/Die Grünen, baupolitischer Sprecher, Ex-Ortsamtsleiter Mitte/Östliche Vorstadt

Dienstag, 9. Februar 2016
18:00-20:00 Uhr
EuropaPunktBremen, Am Markt 20, 28195 Bremen